Hartschichten

Brillengläser aus Kunststoff haben, im Vergleich zu Mineralgläsern, eine recht weiche Oberfläche. Dies galt lange Zeit als ihr Handicap.

Durch Veredelungen auf Kunststoffgläsern gelang es Glasherstellern die Oberfläche zu härten. Die Produktion der sogenannten Hartschichten ist bis heute sehr aufwendig, da unzählige Forderungen an die gehärteten Kunststoffgläser zu erfüllen sind:
- Haftbarkeit der Hartschicht auf dem Grundglas
- identische thermische Ausdehnung
- Kratzbeständigkeit
- optimale Transparenz
- Elastizität
- UV-Beständigkeit
- etc.